Arkadengalerie Herz-Jesu

Die Pfarre Herz-Jesu lädt u.a. jedes Jahr Künstler ein, um in der Arkadengalerie auszustellen.

2021

Anna Koegele
Sehnsüchtiges Vertrauen – 
Einblicke in Ausblicke

Alles, was wir sehen, kann als Landschaft begriffen werden – „Landschaft“ ist nur ein unbeholfenes Wort. Sie lebt um und in uns. Sie prägt unsere Gefühls- und Gedankenwelt. In ihrer unerschöpflichen Vielfalt, als Gleichnis, als beeindruckendes Ereignis. Sie kann furchterregend sein oder ein heilsamer Kraftspeicher. Sie ist mehr als ein „nettes Motiv“, mehr, als ein dekorativer Hintergrund. Sie erzählt uns von begrenzten Abläufen, von rhythmischer Wiedergeburt – nicht nur biologisch, sondern tief mit der kollektiven Psyche verbunden. In ihr spricht Dynamik und Stille, eine archaische Wirklichkeit, die unser sehnsüchtiges Vertrauen unbegreiflich auffängt und beantworten kann. (KS)

Die Ausstellung „Einblicke in Ausblicke“ in der Arkadengalerie ist ab. 12. Dezember geöffnet nach den Gottesdiensten an Samstagen von 18:00 – 19:30 und Sonntagen 9:00 – 12:00. Außerdem ist ein Besuch nach Voranmeldung unter der Nummer 0650 3577757 möglich, vorzugsweise an Dienstagen und Donnerstagen.
Der Zutritt ist möglich für max. 25 Personen gleichzeitig mit FFP2 Masken.

Ich freue mich über jeden Besuch und über Ihr Interesse, herzlich,

Mag. art. Anna Koegeler

www.annakoegeler.com

 

 

2020

 Vom 2.Oktober bis 2. November zeigte Wolfgang Rieger 33 ungewöhnliche SW-Fotografien des Ensembles Herz-Jesu-Kirche, Pfarrhof und Park. „Das ungewöhnlich stilreine Gebäude habe ich seit jeher als besonders reizvoll empfunden“ sagt er über seine Bilder

 

2019

Zum Abschluss des Gedenkjahres 2018, wo des 125. Todestages von Fürstbischof Johannes Baptist Zwerger,dem Initiator des Baues der Herz-Jesu-Kirche in Graz, gedacht wurde, fand vom
24. Jänner bis 24. April 2019 in der Arkadengalerie  und im Pfarrmuseum eine Ausstellung mit dem Titel: „Fürstbischof Zwerger und die Herz-Jesu-Kirche in Graz – dem aus diesem Bau ein fortdauernder Ruhm erwächst“ statt.
Die Ausstellung zu seinem Gedenken wurde von Studierenden des Instituts für Kunstgeschichte der Karl-Franzens-Universität Graz in Kooperation mit der Pfarre Herz-Jesu veranstaltet. Die Ausstellung präsentierte die Entstehungsgeschichte der Kirche, angefangen bei den ersten Entwürfen über die Ausführung und Gestaltung bis hin zur im Bau integrierten letzten Ruhestätte des Bauherrn.

Link zum Bericht auf der Homepage der Universität:
https://news.uni-graz.at/de/detail/article/erstmals-erklaert/

2018

Armin Lixl:
„Cosmobilities“
Kugelschreibergrafiken, gefaltete Bleche, bunte Schatten.
19. April – 9.Mai 2018 Arkadengalerie