Kirchenmusik an der Herz-Jesu-Kirche

Die Websites für die Kirchenmusik mit ausführlichen und aktellen Informationen

http://www.chorwerk.at
http://www.chorwerk.at/termine

Eine Information von unserem Kirchenmusiker Matthias Unterkofler

Instrumentalmusik soll uns unterstützen, den Gottesdiensten einen
feierlichen Charakter zu verleihen.

 All jene, die bereit sind, ihre Fähigkeiten der Gottesdienstgemeinde zur Verfügung zu stellen,
 sind eingeladen, mit Matthias Unterkofler Kontakt aufzunehmen.“
 

Telefonisch: 0664 5580647 und über Mail: info@chorwerk.at

 

Musik in der Liturgie

Samstag, 25. Dezember 2021, Christtag, 10:45
J. Michael HAYDN:
Missa Beatissimae Virginis Mariae
Chor der Herz-Jesu-Kirche

Kirchenkonzerte

Samstag, 4. Dezember, 17:00
Historien-Musical  ABGESAGT
STILLE NACHT
Ein Notenblatt des Himmels

Aufführungen und mitgestaltete Gottesdienste entnehmen Sie bitte auch dem Veranstaltungskalender.

Einladung zur Mitwirkung im Chor der Herz-Jesu-Kirche
Sängerinnen und Sänger finden im Chor der Herz-Jesu-Kirche abwechlungsreiche Aufgaben vor. Zukünftig bietet die Kirchenmusik auch eine Plattform für Instrumentalisten. Musik bereichert den Gottesdienst und unterstreichtden besonderen Aspekt sonntäglicher Zusammenkunft.

Wir laden Damen, Herren und Jugendliche ein, ihre Fähigkeiten einzubringen.

Kontakt: Matthias Unterkofler, Tel. 0664 5580647

Kirchenmusikverein

Wenn Sie die Pflege der Kirchenmusik in der Herz-Jesu-Kirche in besonderer Weise fördern wollen, dann würden wir uns über Ihre Mitgliedschaft beim Kirchenmusikverein freuen.
Basismitgliedschaft: Jahresbeitrag ab € 15, Bronzemitgliedschaft: Jahresbeitrag ab € 70, Silbermitgliedschaft ab € 120, Goldmitgliedschaft ab € 500
Das Engagement der musikalisch tätigen Profis und Laien findet Durch Ihren Beitrag die notwendige finanzielle Absicherung.

Da es wenige Parkplätze um die Herz-Jesu-Kirche gibt, empfehlen wir bei Kirchenkonzerten die Benutzung öffentlicher Verkehrsmittel: Straßenbahnlinie 3 bzw. 13, (Haltestelle „Herz-Jesu-Kirche“) und Buslinie 63 (Haltestelle „Nibelungengasse“)