Bibelkreis

Das Lukasevangelium

ist das längste der vier Evangelien und wurde in den Jahren 80 – 90 nach Christi Geburt verfasst. Sein Verfasser, der Evangelist Lukas, schreibt dieses Evangelium nicht nur für Christen, sondern auch für Heiden, die er damit für die Sache Jesu gewinnen will.
Lukas verdanken wir verschiedene wertvolle Überlieferungen, die sich in den anderen Evangelien nicht finden: Gleichnisse, wie jenes vom barmherzigen Samariter oder vom verlorenen Sohn, und eine Reihe von urchristlichen Gebeten und Hymnen, wie das Magnifikat oder das Benedictus. Viel ausführlicher als die anderen Evangelisten berichtet Lukas auch über die Nähe Jesu zu den Menschen: Jesus ist der Anwalt der Armen, der Aus-gestoßenen und der Sünder, der Heiler der Kranken sowie der Heiland der Frauen. Für Lukas hat sich in Jesus die Menschenliebe Gottes auf einzigartige Weise geoffenbart.
Lukas ist überzeugt, dass Gottes Sympathie vor allem den Armen gilt. Gerade in unserer heutigen Welt mit ihren tiefen Gegensätzen von Arm und Reich ist daher sein Evangelium von ganz besonderer Aktualität.

 

Zu einer näheren Beschäftigung mit diesem für unseren Glauben so wichtigen Teil der Bibel möchte ich Sie herzlich einladen. Eine vertiefte Kenntnis der Heiligen Schrift hält den Glauben gesund und lebendig. Nutzen Sie die gute Gelegenheit dazu!

                                                                                                                                                       

Diakon Peter Dörfler hepedoef@aon.at
Sabine Stering

  

Termine und Themen:

19. März, 19:15 Uhr
Lk 15, 11-32:      Der barmherzige Vater und seine zwei Söhne

9. April, 19:15 Uhr (verschoben auf 10.4.)
Lk 11, 1-13:        Jesus lehrt seine Jünger beten

 7. Mai, 19:15 Uhr (verschoben auf 8.5.)
Lk 24, 13-35:      Auf dem Weg nach Emmaus

11. Juni, 19:15 Uhr
Lk 10, 1-16:        Die Aussendung der zweiundsiebzig Jünger

Alle Treffen finden jeweils am Dienstag um 19:15 Uhr
im Pfarrhaus Herz Jesu, Clubraum 1, statt.
Um 18.30 Uhr besteht die Möglichkeit,
die Abendmesse in der Kirche mitzufeiern.