Rückblicke

2018

Jungscharlager

Fröhliche Stimmung herrschte beim Jungschar- und Ministrantenlager, das vom 16. bis 20. Juli zusammen mit der Pfarre Straßengel im Schloss Laubegg stattfand.


Mit 93 auf den Kirchturm

Am 9. Juli ging ein sehnlicher Wunsch von Karl Grabenhofer, dem langjährigen Mesner und Organisten der St.Georgskirche in Adriach, in Erfüllung: die Besteigung unseres Kirchturmes. Als „Kenner“ war er von der Größe unserer Glockenstube und dem alten Uhrwerk sehr angetan. Damit war er wohl der bisher älteste Teilnehmer einer Turmführung, der überraschend rüstig die 200 Stufen erklomm.

Begegnung mit dem Islamischen Zentrum

   

Zur Pflege der schon langen guten nachbarlichen Beziehungen zwischen dem Islamischem Zentrum in der Nibelungengasse und der Pfarre Herz-Jesu, lud das befreundete Islamische Zentrum am 5. Juli zu einem gemütlichen Zusammensein ins Begegnungszentrum Vinzenz-Muchitsch-Haus. Pfarrer Keil dankte für die Gastfreundschaft und wies darauf hin, dass für den Frieden in der Welt, der Frieden zwischen den Religionen eine Voraussetzung ist. In diesem Sinne sei der auf Gegenseitigkeit beruhende freundschaftliche Kontakt mit den Muslimen ein Schritt in diese Richtung.

Silbernes Priesterjubiläum von Wladislaw Zdeb

  Am Sonntag, 1. Juli  feierte Wladislaw Zdeb, der in unserer Pfarre als Priester tätig war, in seiner Pfarre Stallhofen sein 25-jähriges Priesterjubiläum.

 

Eine Gruppe der Pfarre Herz-Jesu überbrachte dem Jubilar herzlichste Glück- und Segenswünsche. Nach einem festlichen Gottesdienst mit anschließender Prozession tauschte man beim Mittagessen alte Erinnerungen aus.

800 Jahre Diözese Graz-Seckau

8.000 Menschen feierten am 24. Juni anläßlich des Diözesanjubiläums mit  Bischof Krautwaschl einen festlichen Gottesdienst im Stadtpark . Auch unsere Pfarre nahm an diesem großen Fest teil. Die Live-Übertragung des Gottesdienstes im ORF 2 verfolgten 115.000 Menschen.

Pfarrfest 2018

 

Das Pfarrfest am 10. Juni begann mit einer Prozession, ausgehend vom Hallerschloss, mit Stationen beim Seniorenheim Ruckerlberg und im Mattheygarten. Den Festgottesdienst feierte als Gast Dr. Stefan Ulz. Mit großer Freude konnte Pfarrer Keil auch unseren ehemaligen Pfarrer Msgr. Josef Gölles begrüßen, der in diesen Tagen sein diamantenes (60-jähriges) Priesterjubiläum begeht. Nach dem sakramentalen Schlusssegen am Bischof-Zwerger-Platz begann das traditionelle Gartenfest, bei dem auch die Kinder abwechslungsreiche Stationen vorfanden. Ein kräftiges „Prost“ auf den Jubilar durfte nicht fehlen. Bei einem kurzen, aber kräftigen Schauer war das schützende Dach des Bierstandes gefragt. Für Musik und Gesang sorgten die Musikkapelle Großwilfersdorf und der Männergesangsverein Pörtschach.

Lange Nacht der Kirchen

 
Grosses Interesse fanden die Turm- und Kirchenführungen, besonders die Glockenstube, das Turmuhrwerk und der Kirchendachstuhl mit der alten Bauwinde. Unser Chorleiter und Organist Matthias Unterkofler erklärte die Funktion der Orgel und Friedrich Bouvier wies die Besucher auf die besondere künstlerische Qualität des Grabmals von Bischof Zwerger hin, dessen Todestag sich heuer zum 125. Male jährt.

Treffpunkt-Exkursion nach Seggauberg

Zehn interessierte Teilnehmer besuchten am 16. Mai die Ausstellung „Grenze, Öffnung und Heimat“ im Schloss Seggau und anschließend das Tempelmuseum in Frauenberg. Bei einer Buschenschenke fand der gelungene Ausflug einen gemütlichen Abschluß.

 

Erstkommunion

Am 10. Mai, am Festtag Christi Himmelfahrt, empfingen 32 Kinder die erste heilige Kommunion.

Firmung

Zwei Firmgottesdienste am 28. April. Firmspender Thorsten Schreiber fragte bei der Predigt, ob jemand bereit wäre, eine Minute über seinen Glauben und seine Motivation zu sprechen. Bei der ersten hat sich niemand gemeldet, also hat er Siri, die Sprachassistentin des IPhone, unter anderem gefragt, ob sie denn an den heiligen Geist glaube. Siri hat nur wenig hilfreiche Antworten gegeben und quasi auf qualifiziertere Personen verwiesen. Bei der zweiten Firmung hat auf die Aufforderung, etwas zu erzählen, sich Firmhelfer Moritz Bogensperger gemeldet, der zwei Minuten lang sehr ausführlich und selbstbewußt über seinen Glauben etc. referiert hat. (Fotos: Christoph Bouvier)

Die Firmlinge helfen bei der Vinzi-Jause

Mit großem Engagement waren zahlreiche unserer Firmlinge im April wieder mit dabei, um die Jause für den VinziBus zu richten und anschließend bei der Verteilung von Tee und Broten an den drei  VinziBus-Stationen (Augarten, Jakominiplatz und Hauptbahnhof) mitzuhelfen. „Mir hat die Fahrt mit dem VinziBus sehr gut gefallen und ich würde gerne noch einmal mitmachen. Besonders gefreut hat mich, dass die Menschen die von uns Brot und Tee bekamen, sich immer bedankt haben. Ich finde, es war eine schöne Sache“ schildert Alex seine Eindrücke.

Ausflug der „Jungen Erwachsenen“ in die Ukraine

Hoffnung hat den Teilnehmern die Begegnung mit einer griechisch-katholischen Gemeinde geschenkt, die zeigt, dass die Begegnung von Kindern- und Jugendlichen mit Jesus auch in einer überwiegend atheistischen Umgebung attraktiv ist und immer mehr Junge zu Gott angezogen werden können. 
Vielleicht konnten wir auch ein bisschen Hoffnung weitergeben. Zum Beispiel in einem staatlichem „Internat“ für geistig behinderte Kinder mit denen wir einen Nachmittag gespielt haben. Hoffentlich ist es uns gelungen etwas Liebe an diesem sonst sehr trostlosen Ort zu lassen.
Mitarbeiter-Ausflug

Anlässlich des heurigen 800 jährigen Jubiläums unserer Diözese und als Wertschätzung der so vielfältigen ehrenamtlichen Dienste in unserer Pfarre wurde heuer zu einem Ausflug für Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen eingeladen. Nahezu 60 Teilnehmer haben am 14. April einen sehr schönen gemeinsamen Tag verbracht.  Seckau als die Wiege unserer Diözese war ein erstes und naheliegendes Reiseziel. Am Nachmittag stand dann eine „Rarität“ am Programm. Es wurde das nur wenigen bekannte Schaubergwerk in Fohnsdorf besucht, das vor allem wegen der großartigen Führung  einen bleibenden Eindruck hinterließ. Mit einem Buschenschankbesuch wurde der erlebnisreiche Tag abgerundet.

Firmung in der Osternacht

Statt einer sonst üblichen Taufe in der Osternacht, spendete Pfarrer Keil heuer zwei Frauen das Sakrament der Firmung.

„Kaiserschmarrn“

Unter diesem Motto stand am 8. Februar das diesjährige „Häferl Humor“, der Faschingsabend der Pfarre.

 

Dreikönigsaktion

Wie immer, fand die Dreikönigsaktion am 6. Jänner beim Gottesdienst um 9:30 Uhr ihren festlichen Abschluß.
Wir danken für das Ergebnis vom € 12.369 für die Entwicklungshilfe. (Foto: Dalla-Via)


Jahreswechsel

Der im Jubiläumsjahr „125 Jahre Herz-Jesu-Kirche“ erfolgreiche Mitternachtstreff zum Jahreswechsel wurde heuer wieder aufgegriffen. Über 100 Leute, davon mehr als 80 jüngere, waren am Bischof-Zwerger-Platz vor der Kirche.
Matthias Unterkofler spielte wieder an der Orgel Walzer und das Kirchenportal stand einladend weit offen!.
Viele Junge fragten schüchtern: „Dürfen wir uns die Kirche ansehen?“ Vielleicht eine erste, aber unbefangene Begegnung mit Kirche.

 

2017

Krippenfeier

Wie alljährlich nahmen auch heuer wieder viele Kinder an der Krippenfeier für Familien am späten Nachmittag des Hl. Abends in der Oberkirche teil. Das Krippenspiel wies auf das Erreignis der Geburt Christi hin.

Link zum Film: Krippenspiel (Produktion: Peter Zavarsky)

 Marienstatue der Unterkirche restauriert

Die Madonna wurde im Jahre 1947 vom Bildhauer Neuböck aus einer im Kirchenpark vom Sturm umgeworfenen Linde geschnitzt. Nun wurde sie von der Diplomrestauratorin Erika Thümmel restauriert und kehrte rechtzeitig zum Marienfeiertag am 8. Dezember in die Unterkirche zurück.

 Nikolausabend
„Heut‘ ist Nikolaus-Abend da“ feierten Kinder, Eltern und der Nikolaus bei einem stimmungsvollen Gottesdienst am
6. Dezember

 

Weihnachtsbücherbazar

Viele interessierte Bücherfreunde besuchten den Bazar am 2. und 3. Dezember und fanden eine reiche Auswahl an Büchern für den Eigenbedarf oder als Weihnachtsgeschenk.

Link zum Film: Bücherbazar 2017 (Produktion: Peter Zavarsky)

 

 


Vorstellung der Firmlinge

Beim Jugendgottesdienst am Christkönigssonntag (26. November 2017) wurden die Firmkandidaten der Pfarre vorgestellt und um Gebetspatenschaften ersucht.

 

„Die spirituellen Quellen des Isalm“

lautete das Thema des meditativen Vortrags von Dževad Karahasan (Stadtschreiber von Graz 1996 – 2003), der gemeinsam mit dem Islamischen Zentrum Nibelungengasse und der Katholischen Stadtkirche Graz am 21. November im Bischof Zwerger-Saal stattfand.

 

 

Danke Brigitte Keblitsch !

Durch viele Jahre hat Brigitte Keblitsch (im Bild neben Pfarrer Keil) bei Neuerscheinung des Pfarrblattes die Sortierung und Zuteilung der Pfarrblätter für die Pfarrblattausträger vorgenommen. Nun werden Frau Gertraud Aigner und deren Tochter diese Aufgabe übernehmen. Pfarrer Keil nahm dies zum Anlass, Frau Keblitsch für die jeweils pünktlich und gewissenhaft durchgeführte Arbeit zu danken. Ob der Vierbeiner im Bild zukünftig zusätzliche Pfarrblattausträger erschnüffeln wird, blieb unbeantwortet!

Exkursion ins Jüdische Wien

17 interessierte Teilnehmer nahmen an der von „Treffpunkt Herz-Jesu“ am 13. November veranstalteten Tagesfahrt  teil, die unter der Leitung von HR Dr. Heinz Anderwald stand. Ein Besuch der Synagoge und ein Spaziergang durch das jüdische Viertel hinterließen bei den Teilnehmern einen nachhaltigen Eindruck

 

 

Martinsfest

Am Sonntag, den 12.November, fand ab 17.00 Uhr  das Martinsfest  statt. Nach einer Prozession mit einem Martinsreiter um die Kirche, gab es eine Andacht in der Kirche . Dank an unsere Pastoralassistentin für die gewissenhafte Vorbereitung.

Diakon Peter Dörfler seit 30 Jahren in unserer Pfarre

Vor 30 Jahren zum Diakon geweiht versieht Peter Dörfler länger als je ein Pfarrer oder Kaplan es getan hat, Dienst in unserer  Pfarre. Helga und Peter Dörfler luden daher am 12. November zu Pfarrkaffee und Kuchen ein.  Herzliche Gratulation und danke für das segensreiche Wirken.

10 Jahre in unserer Pfarre:
Pfarrer Matthias Keil
und Pastoralassistentin Irmgard Wünscher-Dringel

Zu diesem Jubiläum luden die beiden „Jubilare“ am 24. Oktober alle derzeitigen und ehemaligen Pfarrgemeinderäte zu einem Empfang in den Salon des Pfarrhauses. Ein Quiz über das vergangene Jahrzehnt frischte alte Erinnerungen auf.

Orgelkino

Zum Stummfilm „Der müde Tod“  (Fritz Lang, 1921) auf Großbildleinwand
improvisierte Univ.-Prof. Ulrich Walther am 19. Oktober live
an der gewaltigen Walcker-Orgel der Oberkirche.
Die zahlreichen Besucher des 3. Orgelkinos dankten Ulrich Walther mit
kräftigem Applaus.

Erntedank

Beim Erntedankfest am 1. Oktober dankte Pfarrer Keil Frau Ing. Karolin Fleck-Rechberger für die 10-jährige verantwortungsvolle Organisation des allsonntäglichen Pfarrcafes mit einem Blumenstrauß. Für die nächste Zeit hat sich erfreulicherweise Frau Christine Zebedin ( im Bild links) für diese Aufgabe zur Verfügung gestellt.

 

Wallfahrt nach Mariapfarr

 

Von 23. August bis 29. August waren 23 Fußwallfahrer der Pfarre von Mariahof nach Mariapfarr unterwegs. Ein Einkehrtag im Stift St. Lambrecht mit Pater Gerwig und Andachten unterwegs trugen zur Vertiefung bei. Am Ziel feierte Pater Roger mit den Fußwallfahrern und der dazugekommenen Busgruppe den Wallfahrtsgottesdienst.

 

Theresienmesse

Am 30. Juni 2017 brachten die Akademische Sängerschaft „Gothia zu Graz“ und die Grazer Instrumentalisten unter Stefan Kompacher die Theresienmesse von Joseph Haydn zur Aufführung. Der Reinerlös wurde der Rettung des Girardi-Hauses in der Leonhardstraße 28 gewidmet.


Pfarrfest 2017

   

„Am Ring“ startete die Prozession mit der Musikkapelle Vasoldsberg zur Kirche mit je einer Station am Spielplatz Schörgelgasse 68 und an der Kreuzung Naglergasse/Krenngasse. Den Festgottesdienst zelebrierte Dechant Pater Clemens Grill, Pfarrer im Pfarrverband Liesingtal, der vor 10 Jahren sein Pastoralpraktikum in der Herz-Jesu-Kirche absolvierte. Obwohl das anschließende Gartenfest durch ein Gewitter unterbrochen wurde, herrschte eine gute Stimmung.

Ein großes Danke dem Arbeitsteam, für den raschen Auf- und Abbau der Tische, Bänke und Stände                             

Flashmob „Ode an die Freude“

Gut gelungen war die für viele überraschende Musikveranstaltung am Bischof-Zwerger-Platz (24.6.2017), angeregt von Gudrun Stemmer, organisiert von Hildegard Frühwirth und Matthias Unterkofler. Mitwirkende waren Schüler des Konservatoriums und Teile des Kirchenchores.

 

Link zum Film: Eine freudige Überraschung:
Eine freudige Überraschung (Peter Zavarsky)

Lange Nacht der Kirchen 2017

Ob der mit dem Innovationspreis der Diözese versehene Kräutergarten, die „himmlischen Posaunen“ des Johann-Joseph-Fux-Konservatoriums, die Stärkung nach der anstrengenden Turmbesteigung oder das Steckerlbrot am Lagerfeuer, alles fand regen Zuspruch.

Treffpunkt Liaunigmuseum und St.Paul

Ein Besuch des Liaunigmuseums und eine Führung durch das Stift St. Paul, organisiert vom Treffpunkt-Team,  war für 26 Teilnehmer am 7. Juni 2017 ein nachhaltiges Erlebnis.

  

Nachwuchs am Turm


Fünf kleine Turmfalken sind Ende Mai im Nistkasten  am Turmdach geschlüpft und werden bald den Turm umkreisen. (Foto: Leander Khil)


Trachtenflohmarkt

Zugunsten vom „Haus der Frauen, Erholungs- und Bildungszentrum“, Bildungshaus der Diözese Graz Seckau in St. Johann bei Herberstein, fand von  27. Mai  bis 28. Mai  2017 ein Trachtenflohmarkt in der Arkadengalerie statt. Der Reinerlös der gut besuchten Veranstaltung ermöglicht bedürftigen oder vom Schicksal getroffenen Frauen Tage der Erholung im oststeirischen Bildungshaus.

 

 

Erstkommunion

 

24 Kinder der Nibelungenschule empfingen am 25. Mai 2017 im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes zum erstenmal die heilige Kommunion.

„Gib deinen Senf dazu…“

 

Am 20.Mai 2017 fand am Vormittag im Pfarrsalon schon die 2. Ideenwerkstatt zum Projekt Pilotpfarre Herz-Jesu statt. In guter Atmosphäre wurde über den Fortschritt im Projekt berichtet und in Arbeitsgruppen konnten die TeilnehmerInnen „ihren Senf“ dazugegeben.
Auch diesmal war die Beteiligung sehr gut, neben der Information über den Fortgang des Projektes wurde in Arbeitsgruppen an den Zielen der Pfarre Herz Jesu gefeilt und erste konkrete Maßnahmen, wie diese Ziele schrittweise zu erreichen sind, formuliert.
Nähere Informationen bei Waltraud Salzger (0676/ 8742 6206).
Geschichte und Geschichten des Grazer Protestantismus

Der gut besuchte interessante Vortrag am 12. Mai 2017 und die Diskussion mit HR Dr. Ernst Burger, Mitglied des Superintendentialausschusses und ehemaliger Kurator der evangelischen Heilandskirche in Graz, gab informative Einblicke in die Entwicklung der Evangelischen Kirche in Graz.

Vortrag zum Nachlesen:
Geschichte und Geschichten des Grazer Protestantismus

Firmung 2017

In zwei Gottesdiensten am Nachmittag des 6. Mai konnte der Regens des bischöflichen Seminars, Thorsten Schreiber, 70 Jugendlichen das Sakrament der Firmung spenden.

  
Weltgebetstag 2017

Aus diesem Anlass feierte Bischof Wilhelm Krautwaschl am 4. Mai einen festlichen Gottesdienst für geistliche Berufungen.

 

 „urban gardening“

„Narren hasten, Kluge warten, Weise gehen in den Garten“ (Tagore). In diesem Sinne startete  am 13. 4. das Projekt
„urban gardening“ mit 3 Hochbeeten am Pfarrareal.

Aschenkreuzfeier für Familien

Aschermittwoch 2017: Beeindruckend war, besonders für die Kinder, das Verbrennen der vorjährigen Palmzweige, mit deren Asche das Aschenkreuz auf die Stirn gezeichnet wurde – als Zeichen für die irdische Vergänglichkeit.

Seltsame Gestalten

Unter diesem Motto stand die traditionelle Faschingsveranstaltung der Pfarre am  15. Februar  im voll gefüllten Bischof-Zwerger-Saal. Die gebotenen Beiträge hatten höchstes Niveau und manches geheime Talent trat an die Oberfläche.

    

Bischofsbesuch aus Ruanda

Am Sonntag, 12. Februar 2017 feierten 2 Bischöfe aus Ruanda mit uns um 9.30 Uhr die Hl. Messe, Msgr. Jean Damascene BIMENYIMANA, Diözese Cyangugu und Msgr. Vincent HAROLIMANA, Diözese Ruhengeri. Rwandesen aus Graz haben die Liturgie mit Musik und Tanz mitgestaltet.Anschließend stellte Jutta BeckerIm Bischof-Zwerger-Saal in einer etwa 30 minütigen Fotopräsentation  Rwanda vor und die Pfarre lud zu einer Begegnung mit den 2 Bischöfen.

Vorstellung der Erstkommunionkinder

Am Sonntag, dem 29.1. 2017 wurden die Erstkommunionkinder der Volksschule Nibelungen eingeladen, sich bei einem Gottesdienst, der musikalisch auch vom Kinderchor der Pfarre gestaltet wurde, vorzustellen.

Im Bild: Pfarrer Matthias Keil mit den Kindern bei einem Predigtgespräch zum Thema „Selig die Frieden stiften“

 

 

Ökumenisches Treffen

Am Montag, dem 16.1.2017 trafen sich evangelische und katholische Christen im Pfarrhof Herz-Jesu. Zum Thema „Reformations-jubiläum oder Reformations-gedenken oder was“ wurde interessiert und sehr offen diskutiert.

Im Bild: Pfarrer Matthias Weigold (ev.) und Pfarrer Matthias Keil (kath.), HR Burger (ev.), Pfarrerin Ulrike Frank-Schlamberger (ev.), Bernd Gunacker (kath.).

 

Priesterkalender 2017

Der Verein Bauhütte, der sich um die Erhaltung des Kirchengebäudes bemüht, hat für 2017 einen „Priesterkalender“ herausgegeben. Dafür wurden diesmal die Priester unserer Pfarre vor die Kamera gebeten. Um 9 € fand der Kalender viele Interessenten.