MinistrantInnen

Wie in den meisten Pfarren, so ist es auch in Herz Jesu üblich, dass Mädchen und Buben nach der Erstkommunion eingeladen werden Ministrantin und Ministrant zu werden. Zuständig für die Ministrantinnen und Ministranten  in Herz Jesu ist Pastoralassistentin Irmgard Wünscher-Dringel. Sie koordiniert alle Termine, gestaltet die Gruppenstunden, plant verschiedene Freizeitaktivitäten und hält den Kontakt zu den Eltern. Beim Lernen und Üben für die Heilige Messe und in der Vorbereitung auf besondere Feiern wird sie von erfahrenen Ministranten und dem Herrn Pfarrer unterstützt.

Ein großes „Event“ ist das jährliche diözesane Mini-Fußballturnier „Minis 4 Goal“, bei dem unsere MinistrantInnen eine wesentliche Stütze des Fußballteams „City Minis Graz“ sind. Das 3-4-tägige (natürlich freiwillige) Sommerlager, gemeinsam mit den Jungscharkindern, ist  ein lustiger Abschluss des „Arbeitsjahres“ und fördert die Gemeinschaft untereinander.

Welche  Besonderheiten ergeben sich für Kinder und Jugendliche, die ministrieren?

Die MinistrantInnen leisten einen Dienst,  der ihnen unterschiedliche Aufgaben zuweist: Um MinistrantIn zu werden muss man einiges lernen und üben. Das unterscheidet ihr Engagement z.B. vom Mittun in der Jungschargruppe:

  • Sie übernehmen eine wichtige Rolle innerhalb der Gottesdienste
  • Sie sind an der Gestaltung der liturgischen Feiern aktiv beteiligt
  • Sie lernen die religiöse Praxis in der katholischen Tradition aus unmittelbarer Nähe kennen und verstehen

Weitere Informationen rund um das  „MinistrantIn-Sein in Herz Jesu“ erhalten Sie bei Pastoralassistentin Irmgard Wünscher-Dringel, 0676 / 8742 6829 oder irmgard_wuenscher@gmx.at

14. Minis4Goal

Am 10. März bewiesen die steirischen Ministrantinnen und Ministranten einmal mehr, dass sie nicht nur rund um den Altar wahre Profis sind.

Auch am Liezener Hallenparkett wurde Bandenzauber vom Feinsten geboten.

3 unserer Minis (Jana Guggenbichler, Hannah Rosenberger und Elias Betti) verstärkten das Team der „City-Minis-Graz“, das bei diesem Turnier den hervorrragenden 6. Platz erspielt hat. Betreut wurde die Mannschaft von Thomas Guggenbichler. Positiv aufgefallen ist dabei, dass bei den „City-Minis“ in jedem Spiel die Hälfte der Mannschaft weiblich war!!! Sieger wurde, wie schon im Vorjahr das Team aus dem Pfarrverband Liezen-Lassing-Weissenbach vor den MinistrantInnen und Ministranten aus Fischbach. (Foto: Thomas Guggenbichler)