Erstkommunion

Kommunion heißt wörtlich Gemeinschaft (lateinisch: communio). Wir gehen zur Erstkommunion bedeutet also: Wir gehen in die Gemeinschaft mit Jesus Christus und seiner Kirche.

Kommunion – das ist Teilen und Essen, Bitten und Danken, Begegnung und Gemeinschaft
Kommunion – das ist Erinnerung an Jesus Christus
Kommunion – das ist wirkliche Gegenwart Jesu Christi
Kommunion – das ist Wandlung von uns selbst
Kommunion – das ist die Feier der christlichen Gemeinschaft

(Aus: Meine Erstkommunion, Kircheninfo Spezial des Pastoralamtes der Diözese Graz-Seckau)

In unserer Pfarre wird die Erstkommunionvorbereitung von drei Säulen getragen:

  • Dem Religionsunterricht in der Schule,
  • der pfarrlichen Erstkommunionvorbereitung und
  • den Tischgruppenstunden in den Familien.

Die Vorbereitung hilft den Kindern ihre Beziehung zu Jesus zu vertiefen. Sie erfahren den Wert des Teilens und Dankens, des Streitens und Versöhnens und besonders auch die Wichtigkeit des Betens. Von besonderem Wert sind in der Erstkommunionvorbereitung die Tischgruppenstunden, da hier die Eltern als VermittlerInnen religiöser Inhalte tätig sind und die Kinder so erfahren, dass „in Sachen Glauben“ nicht nur der Pfarrer und die Religionslehrerin zuständig sind. Kinder und Eltern erleben, dass sie gemeinsam im Glauben und im Leben unterwegs sind.

Stets beginnend mit der Adventzeit machen wir uns auf den Weg zur Kommunion und schaffen als Gemeinschaft Begegnungsräume miteinander und mit Gott. Ein erster Informations- und Austauschabend für und mit den Eltern findet am Donnerstag, dem 17. November statt:

18.00 Uhr VS Nibelungen, Salon im 2. Stock des Pfarrhauses
19.30 Uhr VS Waltendorf, Bischof-Zwerger-Saal (Eingang Unterkirche)

Kontakt: Pastoralassistentin Irmgard Wünscher-Dringel, 0676 87426829